Zum Inhalt

Mobile Webseite EE

Installation

Die Mobile Webseite ist so konzipiert, dass Sie auf einem eigenen Server betrieben werden kann.

Um eine Instanz der Mobilen Webseite zu erzeugen, benötigen Sie eine openITCOCKPIT Enterprise Lizenz, welche Sie berechtigt, die Mobile Webseite zu installieren. Bitte Kontaktieren Sie uns über unser Sales-Kontaktformular

Sind die voraussetzungen dafür geschaffen, benötigen Sie auf ihrem neuen System Docker.

Authentifizierung und herunterladen des Images

Bevor Sie das Docker image herunterladen können, müssen Sie sich bei unserer Docker Registry anmelden:

docker login https://cr.openitcockpit.io

Der Befehl fordert Sie auf, einen Benutzernamen sowie ein Passwort einzugeben. Als Benutzername geben Sie bitte die E-Mail-Adresse ein, welche mit Ihrem openITCOCKPIT Enterprise Lizenzschlüssel registriert ist. Als Passwort geben Sie Ihren Lizenzschlüssel ein.

Nach erfolgreicher Authentifizierung können Sie das Docker image herunterladen:

docker pull cr.openitcockpit.io/openitcockpit-mobile

Docker container starten

Den Container können Sie mit folgendem Befehl starten:

docker run --rm -it -p 4443:443 -p 8898:80 --name mobile cr.openitcockpit.io/openitcockpit-mobile

Danach können Sie die Seite mit Ihrem Mobilen Endgerät öffnen:

https://<hostname oder IP adresse>:4443

Benutzung

login

Login

Nach erfolgreicher Installation können Sie nun mit Ihrem Smartphone oder Tablet die entsprechende Webseite öffnen und gelangen damit auf die Login seite.

Im Feld Ihre Server-URL geben Sie bitte die URL oder IP-Adresse Ihres openITCOCKPIT Systems an.

Erstellung des API Keys

Um sich einloggen zu können, müssen Sie zunächst einen API Key zur nutzung der Mobile webseite auf Ihrem openITCOCKPIT System erstellen (siehe API Key erstellen). Zum einfacheren übertragen des API Keys auf das Mobile endgerät, scannen Sie einfach den QR-Code mit einem entsprechendem QR-Code Scanner und kopieren sie den API-Key. Den kopierten Key können Sie einfach im Feld Ihr Api-Key einfügen.

Nach erfolgreichem Login werden Sie auf das Dashboard weitergeleitet.

Dashboard

dashboard

Das Dashboard ermöglicht eine schnelle Übersicht über den Zustand Ihrer Infrastruktur. Unbehandelte Hosts und Services werden in ihren jeweiligen spalten als erstes angezeigt, danach wird nach Status weiter sortiert. Mit einem klick auf den jeweiligen status, gelangen Sie zu der entsprechend gefilterten Host oder Service Liste

Funktionen

Prüfzeit zurücksetzen (Reset Check time) Host Service

Wählen Sie den gewünschten Host oder Service aus der jeweiligen Liste aus und klicken Sie anschließend auf den Reiter Aktionen. Danach klicken Sie die Schaltfläche Prüfzeit zurücksetzen. Die Aktion wird sofort ausgeführt und benötigt keine weiteren Informationen.

Weitere informationen zu Prüfzeitraum zurücksetzen

host details actions

Wartungszeitraum planen (Downtime) Host Service

Wählen Sie den gewünschten Host oder Service aus der jeweiligen Liste aus und klicken Sie anschließend auf den Reiter Aktionen. Danach klicken Sie die Schaltfläche Plane Wartung.

Danach verfahren Sie wie im Abschnitt Wartungszeit erstellen beschrieben.

Hier können keine wiederkehrenden Wartungszeiten eingerichtet werden. Wie Sie eine wiederkehrende Wartungszeit einrichten können, wird im Abschnitt wiederkehrende Wartungszeit erstellen erläutert.

Weitere Informationen zu Plane Wartung

Status bestätigen (Acknowledgement) Host Service

Wählen Sie den gewünschten Host oder Service aus der jeweiligen Liste aus und klicken Sie anschließend auf den Reiter Aktionen. Danach klicken Sie die Schaltfläche Status bestätigen.

Haben Sie einen Host ausgewählt, so haben Sie die möglichkeit den Status für den Host oder den Host und seine Services zu bestätigen.

Weitere Informationen zu Hoststatus bestätigen

Flattererkennung ein/ausschalten (Flapping) Host Service

Wählen Sie den gewünschten Host oder Service aus der jeweiligen Liste aus und klicken Sie anschließend auf den Reiter Aktionen. Danach klicken Sie die Schaltfläche Aktiviere Flattererkennung.

Weitere Informationen zu Flap Detection

Benachrichtigungen ein/ausschalten (Notifications) Host Service

Wählen Sie den gewünschten Host oder Service aus der jeweiligen Liste aus und klicken Sie anschließend auf den Reiter Aktionen. Danach klicken Sie die Schaltfläche Benachrichtigungen ein/ausschalten.

Mit dieser Option können Sie Benachrichtigungen für den Host oder den Host und seine Services vorübergehend deaktivieren. Ist ein Service ausgewählt, so wird entsprechend nur die Benachrichtigungen für den Service vorübergehend deaktiviert.

Passive Übertragung eines Prüfergebnisses (Passive transfer check result) Service

Wählen Sie den gewünschten Service aus der Service Liste aus und klicken Sie anschließend auf den Reiter Aktionen. Danach klicken Sie die Schaltfläche Passive Übertragung eines Prüfergebnisses.

Weitere Informationen zu passive Übertragung eines Prüfergebnisses für Services

Benutzerdefinierte Benachrichtigung senden (Send custom service notification) Service

Wählen Sie den gewünschten Service aus der Service Liste aus und klicken Sie anschließend auf den Reiter Aktionen. Danach klicken Sie die Schaltfläche Benutzerdefinierte Benachrichtigung senden.

Weitere Informationen zu Benutzerdefinierte Benachrichtigung senden

Massenaktionen

Massenaktionen sind für fast alle Funktionen verfügbar. Um eine Aktion für mehreren Hosts und / oder Services gleichzeitig auszuführen, navigieren Sie zu entsprechenden Host oder Service Liste und klicken anschließend die Schaltfläche Auswahl. Für jedes Listenelement werden nun Checkboxen angezeigt. Wählen Sie nun die entsprechenden Objekte aus und klicken auf die Schaltfläche Aktionen. Die ausgewählte aktion wird für alle selektierten Objekte angewandt.

Host und Service Wartungszeiten (Downtimes)

Eine Übersicht aller Wartungszeiten sowie wiederkehrenden Wartungszeiten finden Sie im Menü unter den Punkten Host Wartungszeiten und Service Wartungszeiten.

downtimes host current filled

Wartungszeit erstellen

Wartungszeiten erstellen sind für Hosts und Services gleich. Bei hosts ist lediglich noch die Option zum Setzen der downtimes auf dessen Services

Wartungszeit erstellen

Eine Wartungszeit erstellen Sie über den Menüpunkt Host Wartungszeit oder Service Wartungszeit. Dort klicken Sie auf die Schaltfläche Neu.

Wählen Sie nun die entsprechenden Hosts oder Services aus, für die Sie eine Wartungzeit einrichten möchten. Das Feld Wartungstyp ist nur bei Host Wartungszeiten verfügbar. Dort können Sie auswählen, ob für die gewählten Services der gewählten Hosts zusätzlich eine Wartungszeit mit den selben parametern erstellt werden soll. Mit dem Kommentar können Sie die Wartungszeit beschreiben.

Mit dem Auswahlfeld Wiederkehrende Wartungszeit können Sie Wiederkehrende Wartungszeiten erstellen

Die Felder Start und Ende definieren den start und endzeitpunkt der Wartungszeit.

downtimes host add downtime

Wiedekehrende Wartungszeit erstellen

Eine Wiederkehrende Wartungszeit erstellen Sie über den Menüpunkt Host Wartungszeit oder Service Wartungszeit. Dort klicken Sie auf die Schaltfläche Neu.

Wählen Sie nun die entsprechenden Hosts oder Services aus, für die Sie eine Wiederkehrende Wartungzeit einrichten möchten. Das Feld Wartungstyp ist nur bei Host Wartungszeiten verfügbar. Dort können Sie auswählen, ob für die gewählten Services der gewählten Hosts zusätzlich eine Wartungszeit mit den selben parametern erstellt werden soll. Mit dem Kommentar können Sie die Wartungszeit beschreiben.

Wählen Sie die Option Wiederkehrende Wartungszeit aus. Die Folgenden Formularfelder ändern sich nun.

Zunächst müssen Sie eine Startzeit angeben sowie eine Dauer. Die Dauer können Sie durch die vorgegebenen Schaltflächen auswählen oder in dem darunterliegenden Feld eine eigenen Wert eintragen. Dieser Wert wird in Minuten angegeben.

Danach wählen sie entweder einen Wochentag, einen Monatstag oder beides aus.

Bei Wochentagen wird die Wartungszeit immer an den ausgewählten Wochentagen um die angegebene Uhrzeit für die angegebene Dauer erfolgen.

Bei den Monatstagen entsprechend am angegebenen Tag des Monats.

Sind sowohl Wochentage als auch Monatstage angegeben, so wird die Watrungszeit beispielsweise Montags, Mittwochs und am 3. des Monats erfolgen.

downtimes host add recurring downtime

Wartungszeit abbrechen

Wartungszeiten können über die Mobile Webseite auch abgebrochen werden. Dazu suchen Sie die entsprechende Wartungszeit aus der Liste aus und klicken auf das Papierkorb-Symbol.

downtime host select cancel

Es erscheint ein Popup, welches zur bestätigung der Löschung auffordert.

downtime host cancel overlay

Wiederkehrende Wartungszeiten können abgebrochen werden, indem auf die entsprechende wiederkehrende Wartungszeit geklickt wird und danach Downtime abbrechen.

downtime host cancel recurring overlay

Customization

Die Mobile Webseite ist in der Lage, sich der Identität des jeweiligen Unternehmens anzupassen. Dies betrifft das Login Logo, Header logo (Menüleiste oben), Favicon, Systemname (Menüleiste oben) sowie den Webseiten Titel.

Dazu muss ein Verzeichnis auf dem Hostsystem angelegt werden, in dem die entsprechenden Dateien auf einer Ebene abgelegt werden.

  • CustomConfigDir/
    • HeaderLogo.png
    • LoginLogo.png
    • interface.yml
    • favicon.png

Die Datei interface.yml ist entsprechende Konfigurationsdatei, die alle Konfigurierbaren Parameter enthält. Eine Beispieldatei befindet sich im Repository interface.example.yml.

Damit die Änderungen wirksam werden, muss beim Aufruf des Docker Containers ein zusätzlicher Parameter hinzugefügt werden:

-v /my/path/to/CustomConfigDir:/var/www/localhost/htdocs/interface

Dabei ist zu beachten, dass der Container interne Pfad:

:/var/www/localhost/htdocs/interface immer gleich bleibt!

Änderungen können dann "on the fly" in der CustomConfigDir/interface.yml erfolgen. Es muss kein Neustart des Docker Containers erfolgen - ein neu laden der Webseite genügt.

Beispielkonfiguration

Dies ist eine Beispielkonfiguration um zu veranschaulichen, wie sich eine Konfiguration der interface.yml Datei auswirkt. Hierzu haben wir die Bilder des Halloween theme von openITCOCKPIT genutzt.

ci-login

Konfiguration der interface.yml:

############
# CUSTOM INTERFACE CONFIGURATION
# All attributes are optional.
# Custom images needs to be placed in the same directory as this configuration file
############

# System name displayed in the website header
systemname: Mobile Monitoring

# Title of the Website
title: Mobile Monitoring title

# Logo used on the Login Screen
# filename only! - the complete path will be set automatically
login_logo: openitcockpit_login_logo.png

# Logo used on the main manu
# filename only! - the complete path will be set automatically
header_logo: openitcockpit_halloween_header.png

# favicon logo
# filename only - the complete path will be set automatically
favicon: openitcockpit_halloween_header.png